zurück zur
Startseite

Gottesdienst

Conradin-Kreutzer-Tafel

Festabend

Singen mit Freunden !

 

Chöre gratulieren mit einem bunten Strauß Lieder zum 150- jährigen Jubiläum des Männergesangverein Concordia 1864 Wiesensteig.

 Freunde, singt mit uns, die schönsten Lieder der Welt“ – so begrüßte der Männergesangverein Concordia am Samstagabend musikalisch seine Gäste im Residenzschloss Wiesensteig. Sängerinnen und Sänger der Nachbarschaftsvereine füllten den Residenzsaal bis auf den letzten Platz und Vorstand Volker Rapp hieß die Vereine zum Freundschaftssingen herzlich willkommen. „Freunde des Gesangs kamen 1864 zusammen und gründeten einen Männerchor – Frauen durften zu dieser Zeit noch nicht singen“ – erkläre Rapp und betonte deshalb umso deutlicher, dass die Concordia nun schon über 20 Jahre von Frau Heidemarie Güller musikalisch geleitet wird. Es waren wohl Freunde im Leben und im Gesang, die den Verein 150 Jahre durch Höhen und Tiefen führten. Und somit kann der Männergesangverein Concordia Wiesensteig in diesem Jahr auf 150 Jahre zurückblicken.

 Mit der zweiten Veranstaltung im Jubiläumsjahr rückten die Verantwortlichen des Vereins die langjährigen Beziehungen zu den Nachbarvereinen in den Vordergrund. Bereits 1867 übernahm die Concordia die Patenschaft für die Concordia Deggingen. Als Westerheim 1927 einen Verein zur Pflege des Liedgutes gründete, standen die Concordianer aus Wiesensteig erneut Pate.  Die Freunde des Gesangs scheuten in diesen Zeiten auch nicht die körperlichen Anstrengungen. Den Einladungen aus Neidlingen, Hohenstadt oder Westerheim konnten die Sänger der Concordia nur nachkommen, indem sie sich zu Fuß auf den Weg auf oder über den Berg machten.

 Unter der Leitung von Julia Sontheimer eröffnete der Liederkranz Deggingen das Freundschaftssingen und begeisterte mit einem Potpourri bekannter Lieder der 20er Jahre. Das „Geburtstagsständchen“ aus Westerheim wurde vom gemischten Chor der Chorgemeinschaft vorgetragen. Unter der Leitung von Fritz Kneer und Karl Wiedmann“ reisten 2 kleine Italiener in den Süden“ und interpretierten  wie einst Katja Ebstein „Wunder gibt es immer wieder“. Für den Kirchenchor aus Hohenstadt bedankte sich dessen stellvertretender Vorstand Alfred Rinke für die Einladung und die langjährigen freundschaftlichen Beziehungen. Mit „Liedern, die von Herzen kommen“ und „Griechischer Wein“ von Udo Jürgens   wünschten die Sänger und Sängerinnen mit ihrem Dirigenten Manfred Enderle alles Gute zum Jubiläum. Anschließend überraschten die 10 Frauen des Gesangvereins Frohsinn aus Gruibingen mit schwungvollen Liedern mit und ohne Klavierbegleitung unter der Leitung von Christa Kessler. Der junge Chor des Liederkranz Concordia Deggingen trug den Chorsatz „Rote Lippen muss man küssen“ brillant vor. Ob ein Degginger Sänger ein schönes Mädchen im letzten Autobus nach Wiesensteig gesehen hat, konnte durch den gleichnamigen Liedvortrag jedoch nicht geklärt werden.

Elisabeth Friedl führte als letzten Gratulanten  den gemischten Chor vom Liederkranz Neidlingen auf die Bühne. Die Männer und Frauen sangen von den schwäbischen Bergen und schauten mit ihren Liedern wieder hinunter in ihr Tal. Für die teilnehmenden Vereine holte Manfred Probost, der langjährige Vorstand der Concordia Deggingen die Vereinsvorstände auf die Bühne. In ihrem Namen gratulierte er dem Männergesangverein Concordia Wiesensteig und übereichte eine Urkunde. Die Sänger der Concordia Wiesensteig sollen das 150-jährige Jubiläum nicht als Ziel verstehen, sondern als Station. In diesem Sinne wünschte Probost dem Männergesangverein und dem gesamten Chorgesang eine gute Zukunft.

 Volker Rapp bedankte sich bei allen teilnehmenden Vereinen, bei den Dirigenten und besonders bei Markus Sontheimer, der einige Chöre am E-Piano begleitete. Mit Freunden singen, dass sollte man doch viel öfters machen und nicht nur zu einem Jubiläum. Darin waren sich die Anwesenden einig und stimmten mit großem Applaus der Meinung des Redners zu. Zum Höhepunkt des Abends traten 80 Männer der Gesangvereine Aufhausen, Gruibingen, Weiler und Wiesensteig auf die Bühne. Der Projektchor von Heidemarie Güller begeisterte stimmgewaltig mit Liedern von Friedrich Silcher. Auch nach dem Jäger-Chor aus „Der Freischütz“ hörten die Zugabe Rufe nicht auf. Wie gut, dass die Dirigentin mehrere Männerchöre leitet und somit noch weitere Vorträge improvisiert werden konnten.

 

Weiter Veranstaltungen im Jubiläumsjahr des MGV Concordia Wiesensteig:

 Sonntag, 7. September

Kartoffelfest -  traditionelles Sommerfest zusammen mit den

Wiesensteiger Straßenmusikanten 

Samstag, 25 Oktober

Festkonzert im Residenzschloss Wiesensteig

 

Text:      Walter Reichersdorfer

Bilder:    Georg Ries

   

Liederkranz Deggingen

 

Frohsinn Gruibingen

   

Kirchenchor Hohenstadt

 

Liederkranz Neidlingen

 

Projektchor mit Sängern aus Aufhausen, Gruibingen, Weiler und Wiesensteig



Chorgemeinschaft Westerheim