Herbstkonzert am 27. Oktober 2012
 

im Wiesensteiger Residenzschloss

                                                   

 

Schwäbischer Abend im Goißatäle 

Wiesensteiger erleben einen herbstlich schwäbischen Abend im Residenzschloss bei Gesang, Wein und Vesper.

 „Lieder zum Wein, Melodien zum Freu´n“-  unter diesem Motto hatte der Männergesangverein Concordia Wiesensteig zur Herbstunterhaltung am Samstagabend ins Residenzschloss eingeladen. Musikalisch und kulinarisch drehte sich alles um das Thema Wein. Gerne ließen sich die rund  200 Besucher Zwiebelkuchen und andere herzhafte Gerichte schmecken, bevor der Männerchor seine bekanntesten Trink- und Weinlieder zum Auftakt locker und auswendig vor trug.
Bernd Merkle aus Albershausen nahm danach die Eigenheiten und Eigenarten der Schwaben humorvoll auf die „Schippe“. Herzlich lachende Zustimmung fanden seine Vorträge und Geschichten, entdeckte darin doch so mancher den Bezug zu Bekanntem, oder gar sich selber wieder.
Zum Mitsingen und Mitschunkeln luden die Goißatäler mit ihren  Liedern ein. Die fünf „Älbler“ begeisterten mit ihrem volkstümlichen Liedgut und erhielten für ihre musikalische und optische Präsentation der schwäbischen Alb  viel Anerkennung.
Zur Überraschung von Chorleiterin Heidemarie Güller ergriff Volker Rapp das Wort und bedankte sich im Namen der Vorstandschaft und aller Sänger bei der Chorleiterin für 20 Jahre vertrauensvolle, äußerst engagierte und kompetente Zusammenarbeit. Fast genau auf den Tag, nämlich am 24. Oktober 1992 verabschiedete sich Christof Wittmann beim damaligen Herbstkonzert im Wiesensteiger Schloss von der Concordia. Seither hören ca. 35 Männer bei der wöchentlichen Chorprobe auf die musikalischen Vorgaben ihrer „Chefin“.
Mit bekannten Melodien wie „Südliche Sommernacht“ und Ja-ja-der „Chiantiwein“ beendeten die Sänger das musikalische Programm.
Zahlreich verweilten die Gäste danach noch lange im Residenzsaal, sehr zur Freude der Veranstalter. Freunde kamen zusammen bei Wein und geselliger Unterhaltung. Die „Rechnung“ der Concordia war aufgegangen.